Erfolgreich im Sprachkurs und bei Werder Bremen

19. Apr. 2014
theodorgebreselassie2

 Luca Caldirola und Theodor Gebre Selassie lernen Deutsch – und das sehr erfolgreich. Im Interview mit der Syker Kreiszeitung berichtet Theodor Gebre Selassie, wie wichtig die Sprache für ihn ist und warum ihn die fehlenden Sprachkenntnisse in der Vergangenheit blockiert haben. 

“Wenn plötzlich in der Kabine alle lachen”, sagt der BeSpoken-Schüler im Interview, “weil einer einen Witz gemacht hat, und du hast nichts verstanden, dann ist das nicht schön”. Heute ist das Vergangenheit. Das ist für den Fußballprofi des SV Werder Bremen eine schöne Erfolgsgeschichte, denn er fühlt sich nun heimischer im neuen Sprachraum. Im Interview strahlt Theodor Gebre Selassie offenbar einiges an Zufriedenheit aus.

“Ich fühle mich besser, mir geht es gut.”

Und das wiederum hilft ihm auch auf dem Platz: Denn auch als Spieler fühlt sich der Verteidiger durch seine Sprachkenntnisse nun sicherer und selbstbewusster. Und auch Luca Caldirola, ein italienischer Profi beim SV Werder Bremen, fühlt sich in Deutschland sehr wohl. Auf der Webseite des Bundesligisten Herta BSC berichtet er im Interview, er habe sich schnell eingelebt und sein Deutsch werde immer besser.

“Ich habe einen super Lehrer.”

Wir freuen uns, dass unsere Deutschkurse einen kleinen Beitrag zum Erfolg der Bundesligaprofis leisten.